Tom Vater

Tom Vater

Eclectic crime fiction and informed, irreverent non-fiction from Asia and beyond

Tom Vater RSS Feed
 
 
 
 

Erneute Demonstrationen der Rot-Hemden in Bangkok

Seit einigen Wochen demonstrieren die Anhänger Thaksin Shinawatras wieder in Bangkok. Der frühere Premier ist auf der Flucht, seit er zu zwei Jahren Haft wegen Korruption verurteilt wurde,  und taucht immer mal wieder in Dubai, Montenegro, Schweden, Nicaragua und Uganda auf. Sonst will ihn scheinbar niemand. Nach Deutschland darf er jedenfalls nicht. Vielleicht fühlt er sich so gejagt, wie die ca. 2.500 Menschen, die 2003 während des von Thaksin inszenierten Krieg gegen die Drogen umgebracht wurden.

Heute haben ca. 20.000 Demonstranten trotz extremer Hitze die Gegend um Siam Square blockiert und für mehr Freiheit und soziale Gerechtigkeit demonstriert. Oder für Thaksin und sein Geld. Je nachdem wie man es sieht. Fast alle Einkaufszentren sind geschlossen und die Straßen um Bangkoks teure Einkaufsmeile sind wie ausgestorben. Die Rothemden haben den Konsum der betuchten Thais und ausländischen Besucher für einige Stunden unterbrochen. Vor dem Siam Paragon stehen junge Frauen aus Singapur mit Panik im Gesicht. Wo sollen sie heute ihr Geld loswerden? In Singapur kommt es nicht zu derartigen Unruhen.

Die Rothemden fordern Neuwahlen, vor allem seit das oberste Gericht des Landes einen Teil des gigantischen Reichtums Thaksins im Februar beschlagnahmt hat. Ob Thaksins Anhänger das mit nur ein paar tausend Demonstranten schaffen, ist schwer zu sagen.

Heute abend um 21 Uhr soll die Demonstration entweder die Innenstadt verlassen oder von der Polizei beendet werden.

Mal sehen.

Besucher aus dem Ausland sind nach wie vor willkommen und sicher in Thailand. Warnungen diverser Botschaften sind überzogen. Allerdings sollte man sich grundsätzlich von Demonstrationen fernhalten, egal ob sie rot, gelb, blau, weiss oder rosa (hab ich alle?) sind. Es kommt immer wieder zu kleinen Anschlägen, und die schweren Unruhen vom April 2009 werden sich leider möglicherweise wiederholen. Ein Ende der politischen und gesellschaftlichen Polarisierung Thailands ist nicht abzusehen – das Ringen um die Macht ist also kein Grund den Urlaub abzusagen.

Happy Travels.

Leave a Reply

Places